Tätigkeitsbereiche

Unsere Tätigkeitsbereiche

Lernen Sie unseren Tätigkeitsbereich und Zielsetzungen detalliert kennen.

Warum überhaupt Interessenvertretung?

Als Einzelner wird man leicht überhört – noch leichter, wenn man gehandicapt ist. Gemeinsam aufzutreten macht daher Sinn und deshalb gibt es Interessenvertretung bei IPEBo. Wir arbeiten in psychiatriepolitischen Gremien mit, um unsere Anliegen selbst – und nicht stellvertretend durch Profis – zu vertreten. Wir möchten die Psychiatrie zum Guten mitgestalten und verändern.

Beteiligung am Gemeindepsychiatrischen Verbund Bodenseekreis

In Baden-Württemberg sind die psychiatrischen Einrichtungen in den Stadt- und Landkreisen verpflichtet, sich in Gemeindepsychiatrischen Verbünden zusammenzuschließen, um mehr Abstimmung und damit eine bessere psychiatrische Versorgung vor Ort gewährleisten zu können. iPEBo arbeitet im Bodenseekreis schon seit einigen Jahren in diesem Verbund mit – anfangs nur beratend, seit 2017 haben wir Sitz und Stimme im GPV. Wir können also mitgestalten und mitentscheiden in den Angelegenheiten, die uns als Nutzer der Psychiatrie betreffen.

Gründung und Etablierung Ländernetzwerk Bodenseeregion

In der Bodenseeregion gibt es eine besondere Situation: Es befinden sich hier vier Länder mit derselben Sprache (D, A, CH, LI) in unmittelbarer Nachbarschaft. Obwohl sich die psychiatrischen Systeme relativ unabhängig voneinander entwickelt haben, in das universelle Thema „psychische Gesundheit“ für uns alle gleich und verbindend. Um Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen, hat iPEBo das so genannte Ländernetzwerk Bodenseeregion ins Leben gerufen. Erstaunlicherweise ließen sich auch viele professionelle Psychiatrie-Akteure für dieses Netzwerk gewinnen. Es hat sozusagen eine „umgekehrte Beteiligung stattgefunden (Betroffene beteiligen Profis).“

Treffen finden circa zweimal im Jahr statt. Besprochen und abgestimmt werden Themen wie die länderübergreifende EX-IN Genesungsbegleiter-Ausbildung, die iPEBo veranstaltet oder Recovery-Schulungen für die Bodenseeregion.

Die Landes-und Bundesorganisationen

Wir von iPEBo engagieren uns auch überregional, da wir hierdurch unsere Themen, die vor Ort entstehen, aber hier nicht gelöst werden können, an Stellen bringen wollen, wo etwas bewirkt werden kann.

Auf der Landesebene arbeiten wir im Landesverband Psychiatrieerfahrener Baden-Württemberg mit und sind da auch Mitglied. Auf der Bundesebene arbeiten wir bei NetzG mit. NetzG ist ein Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener. Desweiteren engagieren wir uns im Bundesverband Gemeindepsychiatrischer Verbünde.

Interessenvertretung

Wir arbeiten in psychiatriepolitischen Gremien mit, um unsere Anliegen selbst – und nicht stellvertretend durch Profis – zu vertreten.

Gegenseitige Unterstützung

Hilfe zur Selbsthilfe! Im Allgemeinen bietet iPEBo Unterstützung anhand von PEERs an. PEERs sind Genesungsbegleiter, die Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite stehen. iPEBo bildet EX-IN-Genesungsbegleiter aus der Schweiz, Österreich und Deutschland unter dem Dach von EX-IN-Bodensee aus.

Entwicklung einer Betroffenen-Community im Bodenseeraum

iPEBo hofft, dass sich die Absolventen von EX-IN-Bodensee in einer Community zusammenfinden und ein großes länderübergreifendes Netzwerk entsteht. iPEBo hat in den letzten Jahren mit der Gründung des Ländernetzwerk Bodensee Strukturen geschaffen, dass sich Profis und Betroffene an einen gemeinsamen Tisch vereinen und sich austauschen.

Selbsthilfe

Hier sind wir Psychiatrie-Erfahrenen unter uns. In der Gemeinschaft stärken wir uns gegenseitig ohne professionelle Hilfe. Augenhöhe und das Einbringen der eigenen Erfahrung im Umgang mit psychischen Krisen/Krankheiten ist dabei gewünscht und selbstverständlich.

Freizeitaktivitäten

Für das seelische Wohlbefinden braucht es vor allem gute Begegnungen mit anderen Menschen. Durch unsere Gruppenangebote sind schon manche neuen Bekanntschaften und Freundschaften entstanden. Wir verabreden uns zum Beispiel ganz einfach zum Spazierengehen, für den Besuch von Veranstaltungen oder wir besuchen uns gegenseitig.

Festlichkeiten

In der Regel finden mindestens zwei große Feiern im Jahr statt – unser Sommerfest sowie eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Gemeindepsychiatrie-Kultur

In der Region Bodensee-Oberschwaben gibt es eine Veranstaltungsplattform zum Thema psychische Gesundheit. Hier bringen wir uns mit eigenen Veranstaltungen, wie Vorträgen, Lesungen und Konzerten, ein.

Kultur & Freizeit

Eher wenige Menschen sind an psychiatriepolitischer Arbeit interessiert. Viele Menschen interessieren aber für Kulturelles und eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Deshalb organisieren wir immer wieder Veranstaltungen wie Vorträge, Konzerte oder Theaterveranstaltungen – dies unter anderem in aktiver Beteiligung an der Veranstaltungsplattform „Gemeinde-Psychiatrie-Kultur Bodensee-Oberschwaben“.

Ausbildung zur Genesungsbegleitung (EX-IN-Bodensee, Empowerment-College)

Bildung und Arbeit sind Problembereiche für Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung. Häufig bleiben die Betroffenen hier unter ihren Möglichkeiten. Mit unserer zertifizierten Ausbildung zum EX-IN Genesungsbegleiter möchten wir Abhilfe leisten. Die Ausbildung ist geeignet für Menschen, die sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen wollen und sich darüber im Kurs in einer Gruppe austauschen können, um dann später Mitbetroffenen, die Hilfe brauchen, Hoffnung und Perspektiven zu vermitteln. Ziel bei EX-IN Bodensee ist dann eine professionelle, bezahlte Arbeit im Psychiatrie-Bereich.

Schulprojekt

Zusammen mit Mitarbeitern des ambulanten Dienstes Pauline 13 gehen iPEBo-Mitglieder in die Schulen im Landkreis Bodenseekreis, um jungen Menschen ein realistisches Bild von psychischen Krankheiten zu vermitteln und um am eigenen Beispiel zu zeigen, dass auch bei einer schwerwiegenden psychiatrischen Diagnose ein gelingendes Leben immer möglich sein kann. Diese Art der Vermittlung von Hoffnung und Zuversicht kommt bei den Schülern meistens gut an. Pro Jahr finden circa 10 Schulprojekttage statt.

Referate und Publikationen

Immer wieder werden wir für Referate angefragt. Dabei können wir unsere Sicht der Dinge vermitteln und nebenbei unserer regionalen Verein bekannter machen.

Bildung & Arbeit

Bildung und Arbeit sind Problembereiche für Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung. Häufig bleiben die Betroffenen hier unter ihren Möglichkeiten.

Unsere Themen

Unsere Themen in der Übersicht.

  • Peer-Beratung zur Überwindung von psychischen Problemen wie Psychosen, Depressionen, bipolaren Störungen, Borderline, sozialen Phobien
  • Krisen-und Notfall-Unterstützung
  • Förderung der seelischen Gesundheit in den Bereichen Arbeit, Partnerschaft, Lebensgestaltung
  • Vorträge zum Themenbereich seelische Gesundheit
  • Organisation von inklusiven Veranstaltungen (Konzerte, Partys, Theater)
  • Beteiligung an psychiatriepolitischen Gremien
  • Vernetzung von an psychischer Gesundheit interessierten Personen, Initiativen, Institutionen
Kontaktieren Sie uns
ueber-uns-collage
Unterstützen Sie uns

Werden Sie Mitglied

Alle Informationen zur Mitgliedschaft

Sie haben Fragen?







Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Postanschrift

Initiative Psychiatrie-Erfahrener Bodensee e.V.
Obere Bahnhofstr. 22
D - 88662 Überlingen

Telefon & Mail

Telefon: +49 7551 30118-149
Mail: info@ipebo.de